Spenden

Die Seite www.diepinguine.de ist für alle Besucher kostenlos und wird das auch immer bleiben. Aber selbstverständlich ist das Betreiben einer solchen Seite für den Ersteller nicht umsonst. Das fängt bei den Serverkosten an und hört bei den Arbeitsstunden für das Zeichnen der Comics auf. Damit ich am Ende des Jahres wenigstens die Serverkosten wieder drin habe, rufe ich in dieser Rubrik zu freiwilligen Spenden auf. Eine kleine Spende kann ungemein motivieren. Es gibt hierfür viele verschiedene Möglichkeiten.
 
1. Der Pinguine-Shop
Wer sich einen wahren Fan der Pinguine nennen möchte, kommt selbstverständlich nicht um ein schickes T-Shirt herum und sollte einen Blick in den offiziellen Pinguine-Shop werfen, den ihr über den Link rechts in der Menüleiste erreichen könnt.
Jedes Motiv wurde von mir entworfen und Shirt und Aufdruck haben eine sehr gute Qualität. Für jedes verkaufte T-Shirt bekomme ich eine Provision und ihr ein neues Kleidungsstück. Somit gewinnen beide Seiten. Keine Verluste. KEINE! Super Sache würde ich sagen!
 
2. Amazon-Links in den Sonntagsberichten und „Wer suchet soll finden“
Fast jeden Sonntag schreibe ich einen kleinen Text mit Hintergrundinformationen über die Seite, kleinen Besonderheiten, Neuigkeiten und sonstigem Zeug. In diesem Texten befinden sich, wenn es passt, Links zu Produkten, die über amazon.de gekauft werden können. Sollte euch eines dieser Produkte gefallen und ihr möchtet es kaufen, wäre es super, wenn ihr dies über diese Links tun würdet. Ich erhalte dadurch eine kleine Provision, ihr müsst keinen Cent mehr bezahlen und merkt nichts von der Spende, da ihr sowieso eingekauft hättet. Auch in der Rubrik „Wer suchet soll finden“ befinden sich unter den Bildern links zu amazon.de.
 
3. Amazon-Wunschzettel
Wer mir lieber mit Gegenständen eine Freude machen möchte, kann auch einfach einen Blick auf meinen amazon-Wunschzettel werfen. Dort befinden sich Dinge, die mein Leben sehr bereichern würden (Trash-Filme zum Beispiel). Man kennt das ja mit der Konsumgesellschaft. Ich gehöre dazu. Und aktualisiere den Wunschzettel deswegen auch regelmäßig. Ihr findet dort jederzeit unterschiedliche Produkte aus allen Preisklassen. Und ich freue mich über jede Kleinigkeit.
 
Zum Wunschzettel
 
4. Paypal
Solltet ihr lieber das Geld sprechen lassen wollen, empfehle ich euch paypal. Einfach auf den Button klicken, Betrag eingeben, Formular ausfüllen und fertig.
 

 
5. flattr
Unter jedem Comic befindet sich ein flattr-Button. Wenn ihr auch bei flattr angemeldet seid, könnt ihr mir hierüber monatlich einen Anteil eurer Einzahlung zukommen lassen (Man muss bei flattr angemeldet sein, um dies nutzen zu können.).
 
 
So, genug gebettelt. Ich bedanke mich bei jedem, der vor einer kleinen Spende nicht zurückschreckt und bitte um Verständnis für den Spendenaufruf. Ich mache diese Arbeit sehr gerne, muss aber auch davon leben.
 
 

4 Antworten auf Spenden

  1. Anonymous sagt:

    Sorry, ich habe nicht erwartet, dass der Kommentar tatsächlich abgeschickt wird. Ich finde die Pinguine super. :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.